Fragen? Interesse?

  • Rufen Sie mich an.
  • Schicken Sie mir eine E-Mail.
  • Verabreden wir uns über Zoom oder Skype.
  • Vielleicht können wir uns sogar persönlich kennenlernen?

Telefon: +49 (0)89 53859903
E-Mail:

Search
 

Portfolio – Case Studies

Case Studies

Kunden überzeugen mit Fakten

Komplexe Themen lassen sich nicht in kurzen Testimonials abhandeln. Case Studies sind erzählerische Beschreibungen einzelner Projekte, aus Sicht des zufriedenen Kunden. Da darf es etwas ausführlicher sein.

Case Studies dürfen keine Werbebotschaften enthalten und das macht sie angenehm lesbar. Werbung ist hier auch völlig überflüssig, denn der Kunde bestätigt aufgrund eigener Erfahrung direkt die Qualität des Produkts oder der Dienstleistung. Daraus erklärt sich der USP Ihres Produkts von alleine. Der Vorteil der fehlenden Werbung ist außerdem: Die fertige Case Study lässt sich 1:1 in einer Branchenzeitschrift publizieren.

Erfolg als Verkaufsargument

Case Studies sind branchenübergreifend einsetzbar. Sie erzählen mal von der Einführung einer Software oder eines IT-Systems, mal vom perfekten Management einer Großbaustelle oder von einem Mitarbeiter-Coaching während einer Firmenfusion.

In allen Fällen geht es um Ihren Erfolg und einem begeisterten Kunden. Diese Story wird so aufbereitet, dass auch Menschen sie verstehen die nicht nah am Thema sind. Dadurch lassen sich die Vorteile des Produkts oder der Lösung auf eigene Bedürfnisse übertragen.

Der englische Begriff „Case Study“ umfasst alles, was man auch Referenz-Story, Kundenprofil oder Projektprofil nennt. Eine vielseitige Textform, mit der sich fachspezifische Inhalte verständlich kommunizieren lassen.

Die Erstellung so einer Case Study – häufig in direkter Kooperation mit dem Endkunden – ist ein klassischer Fall für Externe Texter, also “Ghostwriter” wie mich. Ich blicke neutral auf das Projekt und habe Fragen, die sich eigene Mitarbeiter gar nicht erst stellen, Kunden aber sehr wohl.

Mehrfachnutzung bei Veröffentlichung: Gleicher Aufwand – mehr Ergebnis

Case Studies eignen sich besonders gut für Mehrfachnutzung und sind deshalb eine gute Investition.  Eine praktikable Reihenfolge ist zum Beispiel

  1. Veröffentlichung auf der Internetseite
  2. Verlinkung aus Social Media
  3. Zusammenfassung für Newsletter.
  4. Publikation in einer Branchen-Fachzeitschrift Ihrer Zielgruppe.
  5. ggfs. Vortrag auf Fachkonferenzen

Je nach Medium wird Länge, Sprache und Tonalität angepasst – „Wie viel Fachsprache verträgt welcher Leser?“

Warum kooperieren die meisten Kunden sehr gerne?

Ist es Ihnen unangenehm, einen Kunden um eine Zusammenarbeit für eine Case Study zu bitten? Zu Unrecht!

  • Zufriedene Kunden tun Ihnen gerne einen Gefallen.
  • Eine gemeinsam erarbeitete Case Study fördert die Beziehung zum Kunden.
  • Es ist auch gute PR für den Kunden selbst.
  • Der Zitatgeber tut etwas für sein (auch betriebsinternes) Selbstmarketing.

Mühelos für den Kunden

Trotz der Win-win-Situation darf die Erstellung der Case Study keine Arbeit für den Kunden bedeuten. Damit habe ich Erfahrung und begrenze seinen zeitlichen Aufwand auf das absolute Minimum. Versprochen.

Ich erstelle die Case Study bzw. Kundenreferenz auf Basis Ihres Inputs – in beliebiger Form. Danach wird sie von Ihrem Kunden ergänzt und redigiert. Dazu lege ich ihm auch gleich passende „Zitate“ in den Mund. Es ist einfacher, etwas Bestehendes zu korrigieren, als sich etwas Neues auszudenken.

Preis-/Leistungsverhältnis: Top

Das Beste daran: Die Darstellung Ihrer Leistung aus der Sicht Ihres Kunden ist nicht nur erheblich preisgünstiger, sondern auch viel wirksamer als aufwendige Image-Anzeigen. Insbesondere bei Mehrfachnutzung ein interessanter Aspekt.

Interview

Ein Interview ist für Case Studies eine sehr elegante Lösung, gerade für etwas trockene Themen. Wenig Arbeit für den Kunden – großer Effekt für Sie. Warum das so ist und wie ein Interview-Text zustande kommt finden Sie

HIER